Tennisball Test

 Tennisball kaufen leicht gemacht!

Wenn Sie auf unsere Seite gekommen sind, Teilen Sie unsere Ansichten, dass selbst so etwas unscheinbares wie ein Tennisball getestet werden sollte. Es gibt viele Arten von Bällen und ebenso viele Hersteller. Bei dieser breiten Maße an Auswahl wissen sowohl Tennis Neulinge, als auch viele Erfahrene Spieler nicht welche Bälle gut sind oder nicht. Daher kann ein Tennisball Test für Sie aussagekräftig und interessant sein, da die unterschiedlichen Tennisball-Modelle unterschiedliche Eigenschaften in Spielverhalten, Verschleiß und Preis-Leistung aufweisen. Bevor Sie einen Tennisball kaufen, sollten sie sich gut Informieren

Wer oft auf dem Court steht, weiß selbst, dass der verschleiß an Tennisbällen sehr hoch ist und er auf den Preis achten sollte wenn er einen Tennisball kaufen möchte. Wir bieten euch 3 verschiedene Bälle aus unseren Tennisball Test an, die verhältnismäßig günstig sind und trotzdem gute Spieleigenschaften bieten sollen.

Nehmen Sie sich einmal die Zeit, Ihre Ausgaben auf das Jahr hochzurechnen, wieviel Sie pro Jahr für Bälle ausgeben. Sie werden feststellen, dass allein dieser eine Posten Ihrer Gesamt Ausgaben beträchtlich sein wird. Auch wenn Sie mit Ihren Derzeitigen Bällen zufrieden sind, ist ein Blick in unseren Tennisball Test nicht verkehrt, wenn sie einen neuen Tennisball kaufen wollen.

 

Tennisball Test! Top 3!

 

Platz 1: Wilson Us Open 4 Ball – yellow

Tennisball kaufen, Tennisball test

– Seit 1978 der offizielle Ball der US Open

– Mit Premium Tex/Tech Industrie Filz

– Extra Haltbarkeit: Optimale Performance und Haltbarkeit auf Hartplatz

– Regular Duty: Optimale Performance und Haltbarkeit auf Sandplatz/Indoor Plätzen

– High Altitude: High Altitude Kern für die optimale Performance für Plätze über 3500 ft.

tennisball kaufen

 

Platz 2: Dunlop DTB Turnierbälle Fort Tournament

Tennisball kaufen, Tennisball test

– 4er Dose Tennisbälle Dunlop Fort Tournament.

– Meistverkaufteste Tennisball in Deutschland neuester Dunlop Fort Tournament in neuer   

– Aufmachung in 4er Dose druckverpackt.

– Farbe: neongelb

tennisball kaufen

 


Platz 3: Head Radical Tennisball (3 x 4 Stück)

Tennisball kaufen, Tennisball test

– Druckball, für alle Platzarten geeignet

– Von der ITF zugelassen

– Professioneller Standardball, für Spieler auf allen Leveln geeignet

tennisball kaufen


 

 

Was für Tennisbälle gibt es?

Wenn sie einen Tennisball kaufen wollen, sollten sie vorher wissen welche es gibt. Es wird zwischen 2 Arten von Tennisbällen unterschieden: erstens dem Tennisball mit Innendruck und zweitens dem drucklosen Tennisball. Wirkliche Unterschiede zwischen Turnier- und Trainingsbällen gibt es nicht, auch wenn dies häufig behauptet wird, der Unterschied ist im Bereich der Fertigungsqualität zu sehen. Die 1A-Ball Qualität werden Hauptsächlich als Turnierbälle verwendet und die mindere 1B-Ball Qualität (z.B. geringfügig verformt, minimale Naht- und Filzfehler) werden als Trainingsbälle verwendet, da diese preiswerter sind werden sie beim Tennisball kaufen bevorzugt.

Turnierbälle: bei Turnier- oder Championsship-Tennisbällen handelt es sich um 1A-Qualitäten der jeweiligen Hersteller. Die für den Turnierbetrieb zugelassen (Tennisball Test wird durchgeführt) sind und den Anforderungen des ITF zu 100 % entsprechen müssen. Heute werden überwiegend Tennisbälle mit Innendruck gespielt, diesel sollten bereits nach dem 7. – 10. Spiel ausgetauscht werden.

Tennisbälle DTB: sind Turnierbälle, die mit einem Stempel des DTB versehen und für offizielle Medienspiele zugelassen sind.

Trainingsbälle: Trainingsbälle an und für sich gibt es eigentlich nicht. Als Trainingsbälle werden häufig drucklose Bälle bezeichnet, oder auch die 1B-Qualitäten der Turnier- bzw. die der DTB-Bälle.

Methodik-Bälle: Methodikbälle sind sehr leichte Tennisbälle (40g – 50g), die zumeist aus einem soften Vollmaterial bestehen. Diese Ballart ist langsamer als ein normaler Tennisball, somit ideal für Einstieger die das Tennisspielen lernen wollen.

 1. Tennisbälle drucklos

Wie der Name bereits sagt, herrscht im Inneren des Balls kein Über-Druck, nur die Dicke Halbschale ist für die Sprungeigenschaft verantwortlich. Aufgrund der Dicke der Kautschuk-Schale, verformt sich der Ball nicht so stark und vermittelt den Spielern ein deutlich härteres Spielgefühl, als bei einem Ball mit Innendruck.

Vorteile: der größte Vorteil des drucklosen Balles liegt, neben dem etwas günstigeren Preis, in den konstanten Sprungeigenschaften, die sich über Monate nicht verändern, sodass diese Ballart für Wenigspieler und für Tennisschulen ideal sind. Drucklose Tennisbälle können auch sehr lange (bis zu 24 Monate) abgedunkelt aufbewahrt werden, ohne sich wesentlich zu verändern.

Nachteile: der größte Nachteil des drucklosen Balles sind dessen harte Spieleigenschaften, was bei häufiger Nutzung und Falscher Handhabung nicht nur Muskelkater in den Armen ausmachen kann, sondern auch die Hauptursache für den schmerzhaften „Tennisarm“ darstellt.

2. Tennisbälle mit Innendruck

Die Schale von Tennisbällen mit Innendruck sind in der Regel viel Dünner und somit elastischer als bei drucklosen Bällen. Daher die Starke Verformung des Balls während des Spielens. Selbst wenn der Ball nur in der Hand gehalten wird, lässt sich dieser Problemlos zusammen drücken.

Vorteil:  der Vorteil eines Tennisballs mit Innendruck ist in dessen softeren Spieleigenschaften zu sehen, die zumeist deutlich mehr Gefühl vermitteln.

Nachteil: der große Nachteil des Tennisballs mit Innendruck ist das Nachlassen des Innendruckes und somit die Veränderung der Spieleigenschaften innerhalb weniger Trainingseinheiten bzw. Wochen, und dem hieraus resultierenden höheren Verbrauch.


Desweiteren ist es wichtig zu wissen wenn sie einen Tennisball kaufen wollen. Das die Bälle mit 1,3 bar = Überdruck gefüllt werden und im Laufe Ihres recht kurzen Lebens nach und nach Luft verlieren. Man kennt das Problem auch von Fuß- und Handbällen. Deshalb werden Druckbälle auch unter Überdruck in Blech- oder Plastikdosen verpackt, da die Bälle ansonsten 0,1 bis 0,2 pro Woche verlieren würden und somit bereits platt bei Ihnen ankommen. Im Laufe eine Matches verlieren die meisten Bälle auch 0,1 bis 0,2 an Druck, weshalb sie häufig nach 1 Monat auch fürs Training nicht mehr geeignet sind. Durch die Qualitäts-unterschiede verlieren 1B-Bälle den Druck häufig schneller als 1A-Bälle.


Wo solltest du deinen Tennisball kaufen?

Online gibt es eine riesige Auswahl um die Tennisbälle günstiger zu kaufen. Wenn Sie einen Tennisball kaufen wollen, empfehlen wir den Branchenprimus unter den Online Shops, das allseits bekannte Amazon. Der Online Shopping Riese bietet nicht nur Top-Preise, sondern oft auch einen kostenlosen Versand. Zudem hat nahezu jeder dort bereits einen Account. Womit der Online-Bestellung deiner neuen Bälle aus unserem Tennisball Test schnell und einfach ohne nervige Registrierung erledigt ist.